Oberflächen mit System

Laserbeschriften

Nd-YAG-Lasergravur

 

Beim Laserbeschriften werden mit Hilfe eines Nd-YAG-Lasers verschiedene Materialien und Oberflächen beschriftet. Hierbei spielt die Geometrie der Körper kaum eine Rolle. Es können sowohl Flächen- als auch Mantelbeschriftungen vorgenommen werden.

Da die Lasertechnik kostengünstig ist, erweist sie sich beispielsweise bei der dauerhaften und fälschungssicheren Beschriftung von Etiketten mit Barcodes oder fortlaufenden Nummerierungen als besonders gut geeignet. Hohe Präzision, kurze Lieferzeiten und Losgrößen ab einem Stück machen dieses Verfahren besonders attraktiv.

Technologie

Der Nd-YAG-Laser gehört zur Klasse der Festkörperlaser. Als solche werden optisch angeregte Laser bezeichnet, deren verstärkendes Medium aus einem kristallinen oder glasartigen Festkörper besteht. Die Wellenlänge beträgt 1064 nm.

Die hochpräzise Kennzeichnung mittels Nd-YAG-Lasertechnik erfolgt kraftfrei und ohne Zusatzstoffe zwischen dem Laserstrahl und der Werkstückoberfläche. Während der Beschriftung wird der Laserstrahl durch ein computergesteuertes optisches System auf die zu beschriftende Werkstückoberfläche gelenkt. Je nach Werkstück-Material und Einstellung der Laserparameter entsteht die Beschriftung als Anlassfarbe, Farbänderung, Gravur oder Abdampfung der Oberfläche. Bei diesem sehr wirtschaftlichen Verfahren fallen weder eine Vorbehandlung noch eine Nacharbeit an.

Da keine weiteren Zusatzstoffe benötigt werden, ist die Laserbeschriftung eine äußerst umweltfreundliche Technologie..

Anwendung

Die Nd-YAG-Laserbeschriftung findet in den Bereichen der optischen Industrie und Feinmechanik ebenso Verwendung wie in der Medizintechnik oder in der Werkzeug-, Automobil- und Elektroindustrie.

 

Beispiele

Optische Bauteile, Werkzeuge, Frontplatten aus Edelstahl, Laserfolie-Etiketten, Uhrenböden, Implantate, Skalen etc. aus Edelstahl, Kunststoffen, lackierten Metallen, eloxiertem Aluminium, Acrylatfolien, Stahl usw Technologie Laser werden meist nach dem eingesetzten optisch aktiven Material kategorisiert und benannt.

CO2-Lasergravur

Im Unterschied zu unseren Nd-YAG-Lasern ist unser CO2-Laser ein Flachbettsystem mit einem Arbeitsbereich von 900 x 600 mm sowie einer maximalen Werkstückhöhe von 350 mm. Die Leistung beträgt 60 Watt.

Es können sowohl vektorisierte als auch gerasterte Gravuren von 75 bis 1200 dpi ausgeführt werden. Dadurch ist diese Technologie besonders vielseitig.

 

Technologie

Der CO2-Laser gehört zur Klasse der gasförmigen Laser.

Dem entsprechend ist das aktive Medium gasförmig. Die Wellenlänge beträgt 10640 nm. Der Laserstrahl wird durch 2 Spiegel zu einer „fliegenden Optik" geleitet. Diese fokussiert den Laser und transportiert ihn ziel- und positionsgenau auf das Werkstück. Dies erfolgt analog der Bündelung von Sonnenlicht mit einer Lupe zum Schneiden von Papier.

Anwendung

Flache oder runde Werkstücke, Logos und Fotos, Text in jeder Form – vom Stempel bis zur Holzgravur – alles kann in kürzester Zeit realisiert werden. Bei der Vielfalt der Beschriftungs- und Schneidmöglichkeiten sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

 

Beispiele

Gravierbare Materialien:
Edelstahl, Kunststoffe auf Laminatbasis, Acryl-/Plexiglas, lackierte Metalle, eloxiertes Aluminium, Holz, Glas, Stein, Marmor, Leder, Gummi, Papier und Karton, Stoffe und Textilien, Vinyl, biologische Materialien (Obst, Gemüse)

Schneidbare Materialien:
Kunststoffe auf Laminatbasis, Acryl-/Plexiglas, Holz, Papier und Karton, Leder, Gummi, Stoffe und Textilien, Vinyl